Über den Wolken – Clouds Gin…

Bild

Mit Clouds Gin kommt aus der Schweiz ein weiterer Super Premium Gin in den Handel. Dabei wollte Barchef Andreas Kloke aus der Clouds Bar im  Prime Towers in Zürich seinen eigenen Gin entwickeln. Als Partner fand er die renommierte Humbel Spezialitätenbrennerei die seit 1918 in Stetten feinste Spiritousen brennt.

Seit Anfang April ist der Clouds Gin nun offiziell zu haben und damit ein sehr junges Produkt in der Super Premium Klasse ab 50,- € für die Flasche mit 0,7 Liter Inhalt. Dabei kommt der Gin in einer sehr stylischen und reduzierten Flasche daher mit dem unverwechselbaren Aufdruck des Inhalts, nämlich „Gin“. Gefällt uns sehr gut und macht sich in der Bar oder im heimischen Schrank ausgesprochen gut.

So beschreibt sich der Clouds Gin selbst:

Nicht immer steckt das «CLOUDS» in den Wolken. Wenn das Wetter klar ist, sehen die Gäste im Restaurant und Bistro im höchsten Gebäude der Schweiz über die Zürcher City bis in die Berge. Oder von der Bar-Seite her bis in den Aargau. Und genau dorthin ist Bar Manager Andreas Kloke gereist, um zusammen mit uns den CLOUDS Gin zu kreieren.

Frische Aromen von Orangen, Mandarinen und etwas Wacholder in der Nase, würzige Aromen von Thymian und Salbei, Harz und Kardamom im Gaumen. So soll ein trendiger Gin sein!

Für die Verwendung werden sämtliche Inhaltstoffe in Bioqualität verwendet u.a. Wacholder, Kardamon, Thymian, Salbei, Zitronen, Orangen und Kirschen,welche in der Schweiz gereift sind.

Im Geruchstest schlagen neben den Zitrusfrüchten Aromen von Thymian und Salbei, gefolgt von einer leichten sprittigen Note durch.

Im Geschmackstest bestätigt sich der fruchtige Charakter. Neben Zitrusfrüchten wird der Gin von einem kräftigen Kräutergeschmack geprägt. Hier ist der Thymian eindeutig herauszuschmecken und auch sonst finden sich einige Kräuterarmomen wieder. Der klassische Wacholder dringt nicht durch, so dass wir es hier mit einem Vertreter des „New Western Dry Gin“ zu tun haben. Ganz leichte Nuancen von Kirsche konnten wir ebenfalls ausmachen. Insgesamt besticht der Gin mit einem fruchtig/kräuterigen Ansatz ohne bei den 43% Prozent Alkoholanteil zu scharf zu wirken. Der Abgang ist ebenfalls gut, durch die Milde aber nicht so lange anhaltend.

Im Gin Tonic empfiehlt sich ein eher blasses Tonic Water wie das „Fever-Treen Indian Tonic„. Hier harmoniert das milde Tonic sehr gut mit den fruchtigen Aromen und den Kräutern des Clouds Gin und gibt eine leckere Variante des Klassikers frei. Mit dem ebenfalls aus der Schweiz stammenden „Gents Swiss Roots Tonic Water“ hat er uns nicht geschmeckt, bedingt durch den starken Eigengeschmack des Tonic Waters…

Fazit: milder und fruchtig/würziger Gin der lecker schmeckt und eine klare Empfehlung für alle „New Western Dry Gin“ Fans darstellt, allerdings nicht ganz günstig ist.

Clouds Gin jetzt kaufen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s