Fake Gurken für den Gin Tonic…

Bild

In einigen Bars serviert der Kellner den Gin Tonic mit einer Gurkenscheibe. Vor allem der Hendricks Gin profitiert als Gin Tonic von einer kleinen grünen Beigabe im Longdrinkglas.

Ein kleiner Geheimtipp ist allerdings die Verwendung der „Mexikanischen Mini Gurke“Melothria„, die botanisch betrachtet überhaupt keine Gurke ist. Sie zählt zu der Gattung der Kürbisgewächste, schmeckt aber intensiv nach Gurke, deshalb der Name mexikanische Mini-Gurke, zumal Sie auch in den Regionen am besten gedeeit.

Dabei sieht die Mexikanische Mini-Gurke fast aus wie eine Miniatur einer Wassermelone. Der leicht säuerliche Gurkengeschmack macht sie neben der Optik ideal für die Verwendung als Deko und Geschmacksgeber in einem Gin Tonic.

Im Handel ist sie leider kaum erhältlich. Einige Anbieter (Angebot 10 Samen!) bieten Samen an die bald ausgesät werden sollten. Hier noch einige Tipps zur Aussaat: ab Mitte April in Schalen, ab Mai direkt ins Freiland, eine Vorkultur empfiehlt sich (allein schon wegen der Schnecken). Standort: warm, sonnig bis halbschattig, nährstoffreicher Boden mit gleichmäßiger Feuchtigkeit. Ernte: Juli bis September. Ab besten ist ein Rankgerüst für die Pflanze, zudem ist der Ertrag an Früchten sehr hoch! Alternativ kann die Gurke auch im Salat oder eingelegt Verwendung finden.

Probiert es einfach mal aus, ein Blickfang ist es alle mal und dürfte durchaus für Faszination bei Euren Gästen sorgen.

Mexikanische Minigurke jetzt kaufen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s