San Franciscos harter Kerl – Junipero Gin…

Bild

Als ersten US-Gin stellen wir den Junipero Gin aus San Francisco auf gintastic.de vor.

Mit 49,3 % Alkoholanteil haben wir es hier mit einem kräftigeren Gin zu tun. Dabei wird der Gin seit 1996 von der Anchor Distilling Company destilliert.

Der Name Junípero kommt aus dem spanischen und bedeutet Wacholder, die wohl wichtigste Zutat eines jeden Gins. Zudem beziehen sich die Hersteller auf Junípero Serra einen Franziskanermönch der maßgeblich für die Gründung der Stadt San Francisco veranwortlich war.

Die Herstellung findet in Handarbeit, im klassischen „Pot-destilled“ Verfahren unter der Verwendung hochwertiger Zutaten statt.

Die transparente und bauchige Flasche ist von der Optik gelungen und hat ein ansprechendes Etikett.Die Abfüllung der Flasche beläuft sich auf 0,75 Liter, dafür werden Preise von ca. 40,- € aufgerufen.

So beschreibt sich der Junípero Gin selbst:

Junipero Gin is made by hand in the classic “distilled dry gin” tradition, utilizing more than a dozen botanicals in their natural state, in a small copper pot still at our little distillery on Potrero Hill in San Francisco. The history of gin goes back at least to the mid-1600’s in Holland, but its true antecedents are much earlier, those first experiments in the ancient and mysterious art of distilling in the presence of herbs and spices. The predominant flavor and aroma of a modern gin will always come from juniper (dried berries of the “common juniper,” Juniperus communis). But the wonderful challenge for the distiller is in selecting and blending from a wide variety of additional, exotic botanicals in order to impart a uniquely satisfying, balanced character to his gin. At Anchor Distilling we have taken delight in the adventure of researching and experimenting with many such botanicals. Our final formula must remain a secret, but we hope you will agree that we have achieved a distinctive, intriguing complexity in our Junípero Gin: light and crisp and clean, combining a deep and mysterious spiciness with subtle delicacy.

Im Noosing ist der Gin mit herben Wacholdernoten und starkem Alkoholeinschlag wahrzunehmen. Die klassischen Zitrusnoten vermissen wir dabei, so soll es sich doch um einen London Dry Gin Vertreter handeln.

Der Geschmackstest bestätigt das Noosing. Es handelt sich hierbei um einen sehr starken Gin mit klassischer und hervorstechender Wacholdernote. Dabei ist der Abgang scharf und langanhaltend. Im Mund bleibt ein trocken-holziger und würziger Geschmack zurück. Dabei fehlt uns ganz klar die Balance zwischen der Frische und Herbe eines guten London Dry Gins.

Im Gin Tonic macht der Junipero eine bessere Figur als in der puren Verkostung bei Zimmertemperatur. Hier spielt er gut mit den „Fever Tree Indian Tonic Water“ zusammen. Wir empfehlen einen Spritzer Zitronensaft oder einfach die Zitronenzeste im Drink leicht anzudrücken. Mit mehr Zitrusgeschmack wir der Gin Tonic in sich runder und ausgewogener. Dabei ist der Gin eher für Freunde von kräftig-herben Gin Tonics zu empfehlen.

Fazit: ein starker Gin mit herber Auslegung und prägnantem Wacholdergeschmack. Die Balance ist uns insgesamt zu schwach im Vergleich mit den geschmacklich starken britischen Gins. Wir empfehlen ihn eher zum Mixen von „Gin Tonic“ oder anderen „Gin Cocktails“ als zum puren Genuss.

Junipero Gin jetzt kaufen!

Herstellerkontakt:
Anchor Distilling Company
1705 Mariposa Street
San Francisco, CA 94107

Telefon: 415-863-8350
Fax 415-552-7094

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s