Balearen Gin – Gin Xoriguer Mahon

Bild

Die wohl liebste Inselgruppe im Mittelmeer der Deutschen die Balearen bringen auch einen Gin hervor, welchen wohl viele aus Ihrem Urlaub schon mal an der Hotel- oder Clubbar entdeckt haben. Dabei bemerken die Urlauber das Ihr Mitbringsel daheim wesentlich anders vielleicht sogar schlechter schmeckt. Ob dies auch so beim Gin Xoriguer Mahon ist lesen Sie nachfolgend. Die kleine Insel Menorca (Unesco Biosphärenreservat!), die Nachbarinsel von Mallorca, hat eine traditionelle Distille die Xoriguer Destillerie. Dabei hat der Gin traditionellen Ursprung durch die militärischen Besatzung englischer Seeleute von 1708-1802. Einen Gin konnten Sie auf der Inselgruppe nicht finden und so machten sich einige Menorquiner auf, einen Gin zu kreieren. Die Familie Xoriguer destilliert bis heute diesen Gin. Dabei ist er der einzige Gin neben den“ London Dry Gins“, welcher mit einer geschützten Herkunftsbezeichnung hergestellt wird. Mahon ist eine Küstenstadt auf der Insel und war früher ein bedeutener Hafen im Mittelmeeraum.

Für den Gin wird kein Alkoholdestillat aus Getreide verwendet, sondern Alkohol auf Weinbasis. Wacholderbeeren aus dem Mittelmeerraum werden dem Gin ebenfalls zugesetzt. Zu den weiteren Botanicals schweigt sich die Familie Xoriguer aus.

Der Gin selbst kommt in einer prägnanten grünen Flasche daher mit auffälligem Henkel und knallrotem Verschluß. Ein Anhänger bewirbt den Gin als „Traditional Drink of the Balearic Islands“. Dabei ist da Etikett ansprechend gestaltet mit einer typischen Windmühle und Gebäuden der Inseln. Das ganze hat so einen leichten Seefahrercharakter. Die Standardabfüllung liegt bei 0,7 Liter mit 38% Alkoholanteil, dafür werden Preise um 18,- € aufgerufen.

Bild  Bild

So beschreibt sich der Xoriguer Gin Mahon selbst:

in Xoriguer ist auch heute noch derselbe wie immer. Er ist ein Resultat der Destillation in den alten Kupferdestillierblasen, von hochwertigem Weinalkohol, zusammen mit ausgesuchten Wacholderbeeren, die aus den benachbarten Bergregionen des Mittelmeers kommen un anderen aromatischen Kräutern. Diese letztgenannten sind das sorgfältig gehütete „Geheimnis“, dass für sein originelles Bukett verantwortlich ist. Nur die Erben des Unternehmens kennen die Identität und Proportion dieser so wertvollen Zusätzen,d ie sie bei verschlosssener Tür und ohne Zeugen vor jedem Brennvorgang zufügen. Der Respekt der Tradition ist so groß, dass das benutzte Brennmaterial für die Destillation auch heute noch Feuerholz ist. Eichenfässern

Die Destillation beginnt, wenn die Dämpfe, die im Kessel des Destilliergeräts durch die Kupferrohre zirkulieren bis zu einem Spiralrohr kommen, wo sie kondensieren und die wertvolle Flüssigkeit entsteht, die in Krüge abtropft. Ein Fachmann kostet in bestimmten Abständen die Flüssigkeit, um festzustellen, wann der Moment gekommen ist, die Destillation für abgeschlossen zu erklären. Nachdem der GIN fertiggestellt ist,wird er in großen Eichenfässern gelagert, in denen er seine Farb-, Geschmacks- und Aromaeigenschaften gleichbleibend bewahrt, um dann in Flaschen abgefüllt zu werden. Wacholderbeeren, Gin Xoriguer besitzt einen einzigartigen Charakter und da er aus Naturprodukten destilliert wird, ist er frei von allen unerwünschten Zusätzen, die der Konservierung Schaden zufügen oder irgendeine Art von Cocktail order Longdrink verderben könnten.

Im Noosing sprechen die Einschläge von Wacholder, Kräutern und leichter Alkoholnote für die klassische Auslegung des Gins.

Der Geschmackstest bestätigt dies. Ausgeprägte und frischwürzige Wacholderaromen gepaart mit einer ausgesprochenen Milde die auch aufgrund des geringen Alkohlgehalts von 38% zu spüren ist. Dabei ist der Gin äußert frisch mit einer leicht holzigen Note, was wohl auf die Einlagerung in Eichenfässern zurückzuführen ist. Einschläge von Zitrusfrüchten können wir lediglich als Hauch ausmachen.

Der Abgang ist insgesamt trocken und rund mit einem leicht scharfen Eindruck. Der Nachklang des Wacholders hält zudem recht lange an. Wir haben einwenig einen ausgeprägteren Zitruscharakter vermisst, der klassischer Bestandteil eines London Dry Gins ist.

Im Gin Tonic wird der Gin mit einem gutem Tonic wie z.B. dem „Le Rock Tonic Water“ zum erfrischenden Genuß. Die herbe frische des Wacholders geht gut in Einklang mit dem säuerlichen Le Rock Tonic mit solider säuerlich/frischer Zitrusbasis. Insgesamt ein leichter und erfrischender Gin Tonic. Der Gin wird auf den Balearen auch gerne als „Pomada“ getrunken und mit Fanta Zitrone aufgefüllt.

Fazit: puristischer Gin mit ausgeprägtem Wacholderaroma auf Weinalkoholbasis. Insgesamt sehr mild und recht stimmig. Eine gute Wahl für einen milden und sommerlichen Gin Tonic! Das sehr gute Preisleistungsverhältnis ist hier hervorzuheben.

Gin Xoriguer Mahon jetzt kaufen!

Herstellerkontakt:

Xoriguer
Andén de Poniente nº 91
07701 Mahón- Menorca
Telefon : 971 362197

Email: xoriguer@xoriguer.es
Webseite: www.xoriguer.es

Advertisements

Ein Gedanke zu “Balearen Gin – Gin Xoriguer Mahon

  1. Pingback: Tee und Hut steht ihm gut – Sikkim Privée Gin… |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s