pHenomenal Tonic Sirup – Hamburgs herbe Perle…

Bild

Aus Hamburg gibt es jetzt einen handgemachten Tonic Sirup, den pHenomenal Tonic. Dabei lag das Hauptaugenmerk bei der Herstellung, den immer weiter auf den Markt drängenden Premium Gins einen angemessenen und qualitativ ebenbürtigen Spielpartner zur Seite zu stellen.

Dabei sind die beiden Erfinder Hendrik Schaulin und Peter Hundert eigentlich Branchenfremd. Doch das sollte einem jungen Start-Up nicht zum Verhängnis werden. Die beiden Hamburger Jungs sind zumindest die ersten in Deutschland die einen Tonic Sirup herstellen und vermarkten. Dabei profitieren die beiden von Ihren Ausbildungen in der Medienbranche um das Produkt gut in Szene zu setzen.

Der dt. Markt ist derzeit gerade zu geschaffen für solche Produkte, fern von industrieller Produktion und hergestellt in kleinen Stückzahlen. Allerdings hat der Markt auch mit mittlerweile sehr hochwertigen Tonic Watern die Lücke im Premiumsegment gut gefüllt. Ein klassisches „Schweppes Indian Tonic Water“ wird in den angesagten Bars in der Regel nicht mehr ausgeschenkt.

Dabei geht das Tonic ursprünglich auf die Kolonialarmeen der Briten zurück. In Malariagebieten war das im Tonic enthaltene Chinin ein wirksamer Malariawirkstoff. In der Brause tranken es dann sogar die Soldaten, und als später der Gin dazugekommen ist hat man gleich zwei Moskitos mit einer Klatsche erschlagen.

Die zwei Hamburger Jungs greifen komplett auf natürlichen Zutaten in Bio-Qualität zurück. Hier mal die Inhaltstoffe:

Wasser, Agavendicksaft, Rohrohzucker, 4 Fruchsäfte, Zitronensäure, natürliches Aroma, Aroma Chinin (aus natürlicher Chinarinde)

Die Flasche kommt in einer transparenten und handgelabelten 250ml Flasche daher. Mit 12,- € auf den ersten Blick ein nicht gerade günstiges Unterfangen. Allerdings bekommt man zwölf Drinks aus einer Flasche . Dabei sollte die Flasche gekühlt gelagert werden und ist so einige Monate haltbar.

Das Label ist puristisch gehalten und die Produktionscharge (Batch) per Hand auf der Front vermerkt. Zum eingießen gibt es bei der Jungs im Shop einen coolen Glas Dosierer. Ansonsten klappts aber auch ohne ganz gut.

Bild  Bild

Der Hersteller empfiehlt für einen Gin Tonic das folgende Mischverhältnis:

2 cl pHenomenal Tonic Sirup
4 cl Gin
10 cl Mineralwasser

Das sagen die Hamburger Jungs :

pHenomenal Tonic – unser erstes und ursprüngliches Produkt. Aus natürlichen Zutaten kochen wir in liebevoller Handarbeit ein Tonic von einzigartiger Komplexität und Geschmack, passend zum edlen Gin Ihrer Wahl. Endlich!
Oder einfach als erfrischend bittere alkoholfreie Limonade, sorgfältig hergestellt aus tollen Rohstoffen.

Wir empfehlen die Verwendung von einem Mineralwasser mit starker Perlung (kein Medium) um den spritzigen/prickelnden Kick eines Tonics treu zu blieben. Dabei sollte das Wasser, ebenso wie der pHenomenal Tonic Sirup eiskalt sein. Hier empfehlen die Jungs den Tonic Sirup auf das Wasser zu geben und nicht umgekehrt. Wir haben die gleiche Erfahrung gemacht und erzielten damit die besten Ergebnisse.

Um der Neutralität gerecht zu werden, haben wir das Tonic nur mit Mineralwasser verköstigt. Eine Bewertung mit Gin, erfolgt von uns in den kommenden Wochen, hier wollen wir ausführlich experimentieren.

Um bei dem Zusammenschütten beider Getränke nicht das Mineralwasser zu stark perlen zulassen, empfehlen wir die Verwendung eines Barlöffels. Den Sirup über den Barlöffel vorsichtig auf das Wasser laufen lassen und anschliessend vorsichtig umrühren. Der Hersteller empfiehlt ein Mischverhältnis von 1:5 also gut 2 cl des Sirups auf 10 cl Mineralwasser. Dabei muss man sich bewusst sein, dass das Tonic trüb ist. Ein glasklares Tonic oder ein Gin-Tonic sind mit dem pHenomenal Tonic Sirup nicht zu machen. Uns stört die Farbe, die einem bekannten Cola/Fanta-Mix ähnlich ist, jedenfalls nicht. Ein naturtrüber Fruchtsaft schmeckt ja in der Regel auch besser und natürlicher als ein klarer! Nicht unter den Tisch fallen lassen, wollen wir die Tatsache, dass es natürlich einfacher ist, eine Flasche Tonic aufzumachen und einzuschütten. Doch wir wollen ja genießen und sind so selbst an der Qualität des Tonics mit beteiligt.

Bild

Aber erstmal zu dem Geruchseindruck. Der pHenomenal Tonic Sirup präsentiert sich hier kräftig mit Zitrusnote und herben Eindrücken, leicht süßlich blitzt der Rohrzucker und Agavensaft durch, sowie einige fruchtige Nuancen.

Im Geschmackstest bestätigt sich der herb-frische Geruchseindruck. Mir herber Chininnote und Zitruseinschlägen haben wir hier einen kräftigen und ausgewogenen Geschmackseindruck zu verzeichnen. Dabei macht sich auch der Zuckeranteil bemerkbar, welcher hier deutlich natürlicher und sich leicht karamelig am Gaumen breit macht. Dabei ist die Süße trotz der Zutaten sehr zurückhalten. Vielmehr stechen die tollen Chininnoten der natürlichen Chinarinde hervor. Man schmeckt förmlich die Qualität und merkt, das ist handmade! Wir sind schon sehr gespannt auf die Kombo im Gin-Tonic…

Deutsche Version
Fazit: Wir sind uns fast sicher, wenn man die Wahl zwischen einem herkömmlichen (Premium)Tonic hat und dem pHenonemal Tonic, gibt’s nur eine und die ist im wahrsten Sinne des Wortes pHenomenal.

english version
Rating:
We are almost sure that if you have the choice between a conventional (Premium) Tonic and Tonic pHenonemal there’s only one and that is, in the truest sense of the word pHenomenal

Herstellerkontakt:

Peter Jens Hundert und Oliver Hendrik Schaulin GbR
Koppel 22
20099 Hamburg
Germany

Phone: +49 (40) 793 00 751
Fax:      +49 (40) 793 00 753

www.pHenomenaltonic.com
info@pHenomenaltonic.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s