Black Forest Gin – Revival eines Klassikers…

Bild

Black Forest Gin – Revival eines Klassikers…

Im Schwarzwald ist viel Gin zu holen! Zwischen Affen und alten Damen kommt jetzt noch ein weiterer Vertreter in den Handel. Er nennt sich ganz pragmatisch „Black Forest Dry Gin“ und wird von der Traditonsdestille Kammer Kirsch hergestellt. Hauptprodukt sind edle Obstbrände aber auch bei Gin blickt die Destille auf einiges an Erfahrungen zurück. In den 50er Jahren gab es bereits einen „Kammer Dry Gin“ der bis in die späten 70er Jahre vertrieben wurden. Danach gerat er in Vergessenheit. In den USA werden die Produkte der Firma seit 1935 unter dem Namen „Black Forest“ vertrieben. Hier ist man also keineswegs auf den Erfolg anderer aufgesprungen.

Sicherlich kann sich Kammer Kirsch nicht freisprechen, den anhaltenden Gin-Boom außer Acht zu lassen und so verhalf auch diese Tatsache vermutlich dem Gin zu einem Revival. Als Anlass fand man das 100-jährige Bestehen der Destille und so kam das Originalrezept wieder in die Kupferblase. Dabei finden wir es fast ein bisschen schade, dass man nicht das alte Logo-Design beibehalten hat, wie man unten sieht.

Bild

Die Flasche mit 0,7 Liter Inhalt bei stolzen 47% Alkoholgehalt kommt recht wuchtig und stabil daher. Glasklar die Flasche und im Vergleich zu den Mitbewerbern äußert klein kommt das Label der Destille mit dem Logo daher. Die Haptik ist ingesamt gut und wertig. In Anbetracht des Preises hat uns allerdings die Glasnaht gestört die fast mittig des Logos ist, hier hätte man die Label sicherlich optimaler platzieren können. Zudem ist die Versiegelung aus scharfkantigem Aluminium, welches trotz Perforation sich nur schwerfällig entfernen lässt. Hier besteht erheblicher Nachbesserungsbedarf. Der Verschluss ist dann wiederum tadellos und sehr wertig aus einem Aluminium-Kunstoffmix. Dieser lässt sich sehr gut öffnen und wieder verschließen und auch die Haptik überzeugt. Für die Flasche werden rund 35,- € fällig.

So beschreibt der Hersteller seinen Gin:

Unsere Brennerei hat eine über 100-jährige Geschichte. Bekannt geworden als ehemalige Lehr- und Versuchsbrennerei des Landes Baden entwickelte sich das Unternehmen ab dem zweiten Weltkrieg erfolgreich weiter und man produzierte nicht nur die beliebten heimischen Obstbrände, vor allem das Schwarzwälder Kirschwasser, sondern stellte von Anfang der 50-ziger Jahre einen “Kammer Dry Gin” her.
Zum 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2012 wurden natürlich alle alten bzw. historischen Unterlagen und Rezepturen gesichtet. Dabei fand sich auch das vermeintlich verloren gegangene Rezept vom “Kammer Dry Gin” wieder. Schon damals wurde der Beschluss gefasst, wieder einen Gin aus dem Hause Kammer-Kirsch auf den Markt zu bringen.
Es dauerte aber bis Anfang 2014 bis er tatsächlich auf den Markt kam.
Der “BLACK FOREST DRY GIN” war geboren.

Der Black Forest Dry Gin zeichnet sich durch schöne Zitronennoten, eingebunden in den Duft der Wachholderbeere, aus. Viele andere Botanicals ergänzen den Geschmack und den Geruch dieses Produktes. Mit seinen 47% Vol. Alkohol eignet er sich hervorragend für Cocktails oder für den klassischen „Gin Tonic“    

Bild Bild

In der Nase kommt der „Black Forest Dry Gin“ kräftig und mit einer soliden Wacholdebasis daher. Zudem gesellen sich frische Noten von Zitrus, die uns einen harmonischen und gleichzeitig sehr klassischen Geruchseindruck vermitteln.

Im Geschmackstest gefällt uns gleich zu Beginn die milde, sehr weiche und cremige Textur des Gins. Im Nachgang kommen die bereits in der Degustation vermittelten Eindrucke sehr gut durch. Solide Wacholdernote trifft auf Zitrus, so lässt sich der Gin sehr gut beschrieben. Der Abgang ist kräftig, langanhaltend und trocken (Engelwurz) ohne jegliche störende Alkoholnote. In Summe merkt man die Qualität des Produktes definitiv im Geschmack. Leicht süßliche Noten kommen entweder vom Süßholz oder von einem anderen Botanical. Über die Inhaltsstoffe schweigt sich Kammer-Kirsch allerdings aus. Wir tippen auf einen klassischen Mix aus Wacholder, Koriander, Angelika, Zitronenzeste und Süßholz, sowie Kardamon. Aber wir hatten nur auch schon einige Gläser…. 😉

Im Gin Tonic offeriert der Gin durch die klassische Auslegung einen sehr guten Drink ohne viel Chi-Chi. Frisch und gleichzeitig kräftig weiß der „Black Forest Dry Gin“ mit vielen Premium Tonics zu gefallen. Einen direkten Tipp können wir nicht geben, denn er hat fast mit jedem Tonic geschmeckt.

Deutsche Version
Fazit: Schwarzwälder können Gin destillieren, dass beweist Kammer-Kirsch einmal mehr. Bis auf leichte Abzüge für das Flaschendesign attestieren wir diesem gradlinigen und klassischen Dry Gin einen tollen Geschmack.

english version
Rating: Black Forest People can be distilled gin that proves Kammer-Kirsch once more. Except for slight deductions for the bottle design we certify this straight and classic Dry Gin a great taste.

Black Forest Dry Gin jetzt kaufen!

Herstellerkontakt:

Destillerie Kammer-Kirsch GmbH
Hardtstraße 35-37
76185 Karlsruhe

Postfach 210851
76158 Karlsruhe

Telefon +49 721 95551-0
Telefax +49 721 550688

info@kammer-kirsch.de
www.kammer-kirsch.de

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s