Ferdinand´s Saar Quince Gin – Wir bekommen die Quittung…

IMG_9713

Nachdem wir bereits mit dem Ferdinands Saar Dry Gin einen äußerst attraktiven Gin im Glas hatten, legen die Jungs von Capulet & Montague nach und kreierten ein neuen Gin. Der Ferdinand´s Saar Quince Gin lässt sich am besten mit dem „Sloe Gin“ vergleichen, nur das die Grundbasis Birnen-Quitten anstatt wilde Schlehen sind. Puristen dürften spätestens jetzt die Nase rümpfen. Geniesser mit dem Hang zum Dessert im Glas werden unseren Artikel mit Genuß verschlingen.

Master Destiller Andreas Vallendar der auch schon für den von uns getesteten Ferdinand´s Saar Dry Gin verantwortlich war, legt auch hier seine langjährige Erfahrung in die Waagschale um diesen experimentellen und zugleich schon klassischen Likör-Brand zu entwickeln.

Uns erreicht nicht die Verkaufsabfüllung die im Design dem Saar Dry Gin ähnelt und sich lediglich durch die Transparenz der Flasche und dem anderen Logo abhebt. Die Form und Füllmenge ist gleichgeblieben. Die Fassprobe hat einen Füllinhalt von 20cl und ist so nicht im Handel erhältlich. Die 0,5 Liter Flasche des Quitten Gin´s liegt mit 29,90 € gute 5,- € unter dem Preis des im Alkoholgehalt wesentlich stärkeren Saar Dry Gins. Dabei kann der Saar Quince Gin mit 30% Alkoholanteil aufwarten, was immer noch recht ordentlich ist und die Haltbarkeit verlängert.

Auch beim Quince Gin legt man viel Wert auf Regionalität und so werden dutzende Zutaten des Brandes direkt aus der Umgebung der Brennerei bezogen. Wie beim Saar Dry Gin bildet auch wieder eine Infusion von  Wein (2011er Rausch Kabinett) einen interessanten Geschmacksaspekt. Hauptbestandteil sind aber von den Botanicals die schon erwähnten Birnen-Quitten, welche den Gin seine tolle goldgelbe Farbe verleihen.

So beschreibt sich der „Ferdinand´s Saar Quince Gin“ selbst:

Eines der wichtigsten Botanicals des FERDINAND’S Saar Dry Gins, die “goldene Frucht der Aphrodite”, bekommt seinen eigenen Quince Gin! Ausschließlich frisch geerntete Birnenquitten aus eigenem Anbau direkt neben der Brennerei werden mit FERDINAND’S Saar Dry Gin mazeriert und schaffen ein aufregendes Geschmacksbild auf Basis des Saar Dry Gins.

Selektiv handgelesene Riesling-Trauben des Weinguts Zilliken verbinden sich im hochwertigen FERDINAND’S mit der Handwerkskunst des Master Distillers Andreas Vallendar und über 30 fein abgestimmten Botanicals aus den Weinbergen und eigenem Anbau. Im Quince Gin wird 2011er Rausch Kabinett infundiert, der vom Gault Millau 2013 mit 92 Punkten und als bester Kabinettwein des Jahres ausgezeichnet wurde. Der königlich-preußische Forstmeister Ferdinand Geltz ist nicht nur Namensgeber des mit Riesling infundierten Saar Dry Gin, sondern auch geschichtsträchtiger Mitgründer des VDP Mosel-Saar-Ruwer.

Die Fruchtigkeit des Quince Gins ist die saarländische Hommage an den britischen Sloe-Gin.

w_Ferdinand's_QuinceGin_Bar

Im Glas entfaltet der Gin gleich seine fruchtigen tollen Aromen. Leichte Erinnerungen an ein natürliches medizinischen Produkt aus unserer Kindheit schoss uns gleich in den Kopf, leider kommen wir nicht mehr auf dieses. Was allerdings dem äußerst interessanten Likörartigen Geruch keinen Abbruch tut. Herbe Kräuter halten sich eher dezent im Hintergrund sind aber wahrnehmbar.

Im Geschmackstest bestätigt sich der sehr florale Eindruck. Samtig süß und cremig-mild rutscht der Gin wie ein Dessert über unsere Zunge. Dabei nimmt man seinen Alkoholgehalt nur im langanhaltenen Abgang war der ein wohliges und wärmendes Gefühl hinterlässt. Der Geschmack verlangt nach mehr und eh man sich versieht, ist das Glas auch schon geleert! Eigentliche klassische Gin Tugenden finden sich nur mit einiger Erfahrunge wieder. Der Kenner entdeckt wohlbekannte Wacholdernoten und einen leichten Einschlag von Zitrus. Die prägnanten Aromen des Ferdinands Saar Gins mit seinen 30 Botanicals, sind durch den übertünchenen Quitten-Geschmack, nur im minimalen Ansatz zu erkennen. Ebenso die Weininfusion. Aber sie sind da und mit mehreren Schlücken auch auszumachen.

Dies ist ein Gin der sich unserer Meinung eher für den puren Genuß eignet. Auf ein Gin Tonic Experiment sind wir nicht eingangen obwohl die herbe Süße auch für viele weitere Cocktail-Varianten ein toller Spielpartner sein kann.

Deutsche Version
Fazit: Ein flüssiges Dessert ohne künstlichen Geschmack, dafür mit tollen Quittenaroma und leicht herber Note. Ein interessanter Digestif zum Nachtisch oder einfach so zum geniessen.

english version
Rating: A liquid dessert without artificial flavor , but with great quince aroma and slightly bitter note . Enjoy an interesting liqueur for dessert or just for .

+ tolle Gin Abwandlung
+ saftig, süßes Aroma
+ keine künstlicher Geschmack

– hoher Preis
– für klassiche Gin Fans zu gewagt

Ferdinands Saar Quince Gin jetzt kaufen!

Herstellerkontakt:

Capulet&Montague LTD.
Zweigniederlassung Deutschland
Karcherstraße 22
66111 Saarbrücken

Telefon: +49 681 9 40 43 40-5
Telefax: +49 681 9 40 43 40-6
E-Mail: office@capuletandmontague.de
http://www.saar-gin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s