Aus Medigin wird Spitzmund Gin…

11024584_896433083743015_856991786_o

Aus dem Kieler Medigin (Verkostungsnotiz vom 30. Juni 2014) wir ab sofort der Spitzmund Gin! Somit dürften Besitzer einer verschlossenen Medigin Flasche eine baldige Gin-Rarität in den Händen halten!

Das sagt Andreas Werner von Spitzmund über seinen Gin:

Der Name Spitzmund leitet sich aus einer ganz gewöhnlichen Situation ab. Stellen Sie sich vor, Sie haben einen leckeren, hochwertigen und wohlriechenden „Tropfen“ in ihrem Glas. Der Mund spitzt sichzusammen und wird langsam ans Glas geführt. Durch Ihren „Spitzmund“ läuft nun ganz langsam dieser wunderbare flüssige Genuss. Die Geschmacksknospen erwachen und Sie spüren wie gut doch ein hochwertiges Produkt sein kann. Dieses unfassbare tolle Gefühl ist für jeden immer wieder eine Wohltat für Leib und Seele und genau aus diesem Grund haben wir uns Spitzmund genannt.   

In einer kleinen Destillerie aus dem schönen Bundesland Schleswig-Holstein erwacht Spitzmund Gin zum leben. Ein Alkoholgehalt von 47% Vol. verleihen ihm eine Kombination aus einem erstaunlich weichen Körper mit einem durchaus harten Charakter. Jede Abfüllung besteht aus maximal 700 Flaschen á 500 ml und macht ihn so mit jeder Charge zu einem echten Sammlerstück. Jedes einzelne Flasche wird noch von Hand mit der entsprechenden Flaschennummer versehen. Zu dem wird jeder Tropfen des kostbaren Gins ohne maschinelle Unterstützung in die Flasche abgefüllt. Da wir ausschließlich mit Naturprodukten arbeiten und auf jegliche Art von Zusatzstoffen oder Aromaextrakten verzichten, kann sich jede Charge minimal von der vorherigen unterscheiden, aber genau das bedeutet für uns „handcrafted“. Eine ausgewogene Kombination aus Wachholder, Pflaume, Koriander und weiteren Botanicals verleihen diesem New Western Dry Gin seinen einzigartigen Geschmack. Geschmacklich lässt sich Spitzmund Gin wohl am besten mit den typischen Charaktereigenschaften der Einwohner von Schleswig-Holstein beschreiben: bodenständig, ehrlich, traditionsbewusst und weltoffen.

Am besten genießt man Spitzmund Gin mit rotem Traubensaft, pur oder mit einem hochwertigen Tonic      Water und einem Twist Grapefruit. Natürlich ist dieser Gin auch für Cocktails hervorragend geeignet.   

Herstellerlink:

http://www.spitzmund.com/

Advertisements

Ein Gedanke zu “Aus Medigin wird Spitzmund Gin…

  1. Pingback: Spitzmund New Western Dry Gin - Gin Nerds

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s