Hoos London Gin – Londons calling…

IMG_0260

Es wird ruhiger im deutschen Gin-Markt! Umso erfreuter waren wir, als mit dem Hoos London Gin ein Destillat in unser Glas floss, welcher nicht auf den regionalen Hype abzielt, sondern deutlich der Gin-Hauptstadt zugewandt ist. Es dürfte mittlerweile keine Region in Deutschland mehr geben, die kein Gin-Destillat in die Runde werfen kann. Das noch junge Label (2014) mit Sitz in Karlsruhe betritt den stark umkämpften Gin-Premiummarkt in Deutschland. Es bekennt sich aber eindeutig zum Empire mit seinem London Gin.

Die schöne, dunkelgrüne und handliche 0,5 Liter Flasche macht von der Form einen sehr guten und edlen Eindruck und kann sich von vielen Wettbewerbern absetzen und hat definitiv Wiedererkennungswert. Wirklich schade, dass die Belabelung geklebt ist, was der edlen Anmutung des Produktdesign Wind aus den Segeln nimmt. Das Rücketikett gibt Aufschluss über das Produktionsdatum, Batch und Flaschennr. Sowie den gesetzlichen Anforderungen preis. Zusätzliche Informationen sind nicht auf der Flasche vermerkt. Die Flasche ist mit dem typischen Schrumpfkunststoff versiegelt. Der Verschluss darunter eher ernüchternd trotz 44,4 % Alkoholanteil. Ein preiswerter und leichter Standardverschluss welcher der Haptik der tollen Flasche in keinster Weise gerecht wird. Für die 0,5 Liter werden rund 25,- € fällig.

15 Botanicals mazeriert der Brennmeister für den Hoos London Gin, dabei geben sich klassische Londoner mit deutlich weniger zufrieden. Aber mehr Zutaten sind in der richtigen Balance komplexer im Gesamtgeschmack. Destilliert wird in kleinen Batches mit ausschließlich biologischen Kräutern, hier vertrauen wir einfach mal dem Hersteller, denn ein teures Bio-Zertifikat würde mit Sicherheit den Preis in die Höhe treiben.

Das sagt Herr Hoos:

Der Ursprungsgedanke beim Hoos London Gin war es, einen handgemachten Gin nach der traditionellen London Gin Methode herzustellen, welcher sowohl trocken als auch aromatisch schmeckt und sein Charakter in einem Gin/Tonic präsent bleibt.

Der London Gin unterscheidet sich von anderem Gin in der Form, dass nach der Destillation weder Zucker oder andere Zutaten zugesetzt werden. Im Gin vereinen sich 15 frische und getrocknete Kräuter, neben den üblichen Wacholderbeeren, Koriander und Zitronen/ Orangenzesten finden auch Majoran, Zitronenmelisse, Kiefernsprosssen, Süß Fenchel, Kamille und Kardamomsamen Verwendung. Für die Herstellung werden die ausschließlich biologisch angebauten Kräuter in Ethylalkohol Mazeriert. Danach wird in einer kleinen 150l Kupferbrennblase von Arnold Holstein bei geringen Temperaturen aromaschonend destilliert. Die Produktion erfolgt nur in kleinen Stückzahlen und gänzlich in Handarbeit. Pro Brennvorgang werden nicht mehr als 120 Flaschen produziert. Jeder einzelne Brand wird separat gelagert und nach einer mehrwöchigen Ruhezeit mit weichem   Quellwasser aus dem Pfälzer Wald vermählt, um ihn auf seine Trinkstärke von ca. 44% Vol. zu setzen. Die Abfüllung und Etikettierung erfolgt von Hand, wobei der einzelne Brand auf jeder Flasche ausgewiesen und nummeriert wird.

Das Ergebnis ist eine einzigartige Balance von ausgeprägten Aromen und angenehmen Duftstoffen, vielschichtig, aber ausgewogen mit fruchtigem Aroma und dezenter Wacholdernote, welche verführerisch mit dem frischen Bouquet von Kamille, Zitrus und Lavendel harmoniert. Im Munde liegt er Weich mit leichter Süße, jedoch Vollmundig auf der Zunge, wobei sich der London Gin cremig auf den Gaumen legt und zu einem langanhaltenden trocken Abgang führt. Ein unverwechselbarer Gin mit einer eigenen Note, der pur bei Zimmertemperatur genossen werden sollte.            

IMG_0262

In der Nase kommt der Hoos frisch mit Zitrusaromen aber auch mit klassischen herben Einschlägen daher. Riecht gut, wie wir finden und mit transparentem Wacholderduft freuen wir uns auf den ersten Schluck.

In der Verkostung ist er weich und kühl auf den Lippen, gepaart mit fruchtigen Grundton. Zwar frisch-fruchtig aber wenig Zitrus mehr blumige Orangezeste. Im Anschluss legt sich eine leicht betäubende Schärfe auf die Zunge und bahnt sich mit kräftiger Punch und warmer Abgang in den Magen. Nach dem Abklang bleibt ein trocknender und fruchtiger Geschmack im Mund zurück. Die typischen Elemente des London Gins sind klar erkennbar, allerdings hebt er sich mit dem weich-fruchtigen Touch doch ab.

Im Gin Tonic paart sich der Hoos London Gin gut mit spritzigen Tonics. Hier kann man nicht viel falsch machen. Ob mit Henry, Fever Tree oder dem klassischen Schweppes, jeder spielt gerne mit dem Hoos und im Glas wird er dann zum Boss! Er dominiert das Tonic, gibt aber viele neue Geschmacksaromen frei.

Deutsche Version
Fazit: Frischer Gin mit klassischen Tugenden aber fruchtiger Note ohne viel Schnick-Schnack und in einer schönen Flasche mit Wiedererkennungswert. London steht drauf und ist drin!

english version
Rating: Fresh Gin with classical virtues and fruity touch without much gadgetry and in a beautiful bottle. London stands on it and is in there!

+ Klassischer Gin in guter Qualität
+ fruchtiger Touch
+ Tolles Flaschendesign
+ moderater Preis

– Schraubverschluss nicht preisklassengerecht
– Aufkleber statt Flaschendruck

Diesen Gin jetzt kaufen bei Amazon

Heiko Hoos
Spirituosen Werderstr. 34a
76137 Karlsruhe

www.hoos-london-gin.de
info@hoos-london-gin.de

Tel.: +49 (0)721 629 67 40

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s